Musica y poesia española

Gru­ber & Mak­lar mit Alex Dorow, Sprecher

Nicht allein Fed­erico Gar­cia Lorca (1898–1936) als bedeu­tend­ster spanis­cher Dichter des 20. Jahrhun­derts wusste um das Geheim­nis der Gitar­ren­klänge. Er liebte es, auf diesem Instru­ment zu impro­visieren und war auch mit dem spanis­chen Kom­pon­is­ten Manuel de Falla eng befre­un­det. „Die Gitarre bringt die Träume zum Weinen. Das Schluchzen der ver­lore­nen See­len entwe­icht aus ihrem run­den Munde.“ So beginnt eines seiner wun­der­vollen Gedichte, das die Fasz­i­na­tion des sinnlichen Sait­enin­stru­ments poet­isch umschreibt. Die lyrische und emo­tionale Nähe von Gedichten und Musik aus spanis­cher Feder, die sich in ihrer Inten­sität in nichts nach­ste­hen, mün­dete in das Pro­gramm “Musica y poe­sia espanola“. Die Lyrik etwa von Pablo Neruda oder Anto­nio Machado har­moniert mit der  Melan­cholie und dem tem­pera­mentvollen Atem der aus­gewählten Gitar­ren­werke oder setzt assozia­tive Akzente. Seit vie­len Jahren schon begeis­tert dieses Lyrik-Musik-Programm, das vom far­bigen Klan­gre­ich­tum spanisch-südamerikanischen Tem­pera­ments inspiri­ert ist, das Publikum.

Alex Dorow (Sprecher) arbeitet als Redak­teur und Mod­er­a­tor beim Bay­erischen Rund­funk und beim Bay­erischen Fernse­hen und ist Träger des Haworth-Bothmer-Preises für beson­dere Leis­tun­gen im sprach­lichen Ausdruck.

Das Pro­gramm

                                                                                   In der Stille der Nacht erhebt sich
das Flüstern der jas­min­duf­ten­den Brise
Ser­e­naden ertö­nen zum Klang der Guzlas
feurig sind ihre Melo­dien und süß ihr Ton
gle­ich wiegen­den Pal­men im Him­mels­blau (Isaac Albéniz)

In der Stille der Nacht (Isaac Albéniz)
Cor­doba (Isaac Albéniz)

Dasein (J.Ramón Jiménez)
Aragòn (Isaac Albéniz)

 Das Mäd­chen in Trä­nen( F.Periquet)
Ori­en­tal (Enrique Granados)

Som­mer­nacht (Anto­nio Machado)
Cataluña (Isaac Albéniz)

Die Burschen von Mon­león (Fed­erico Gar­cia Lorca)
Danza del Molinero (Manuel de Falla)

Astur­isches Lied( F.Periquet)
El Cir­culo Magico (Manuel de Falla)

 Café de Chini­tas (Fed­erico Gar­cia Lorca)
Danza rit­ual del fuego (Manuel de Falla)

Pause

Heute nacht kann ich die trübsten…(Pablo Neruda)
Lo que ven­dra (Astor Piazzolla)

 Einige Tiere (Pablo  Neruda)
Tango (Astor Piazzolla)

Ode an die Faul­heit (Pablo Neruda)
Milonga (Jorge Cardoso)

 Braunes, behen­des Mäd­chen.… (Pablo Neruda)
Agua y viño (Egberto Gismonti)

 Das Rät­sel von der Gitarre (Fed­erico Gar­cia Lorca)
La vida breve (Manuel de Falla)