Magier der Saitenklänge

Emo­tion in jedem Ton gepaart mit orches­traler Klangfülle

Zwei Gitar­ren, die wie eine Große klin­gen — mit Chris­t­ian Gru­ber und Peter Mak­lar taucht das Pub­likum tief ein ins Lauschen und lässt sich von den Klän­gen in andere Wel­ten ent­führen, etwa auf eine andalu­sis­che Piazza, in den quirli­gen Trubel eines spanis­chen Mark­t­platzes oder in den Bann der sehn­süchti­gen Gedanken einer ein­samen, trau­ri­gen Sig­nora.
Durch die feinen Abstu­fun­gen der Klang­far­ben und die Beweglichkeit in der Agogik erscheinen die Musiker vom sel­ben Geist beseelt. Stil­sicher spüren sie die Fein­heiten ver­schieden­ster Epochen auf, von der klas­sis­chen über die roman­tis­che bis hin zur zeit­genös­sis­chen Literatur.

30 Jahre: Zwei Gitar­ren, zwei See­len, eine Harmonie

Gru­ber & Mak­lar sind sich treu geblieben - ehrliche Musiker, immer wieder um jede Inter­pre­ta­tion rin­gend. Sie sind nor­male Typen frei von Allüren; ihr Ide­al­is­mus krönt sich mit Beschei­den­heit; ihr kün­st­lerischer Anspruch und Tief­gang überzeugt durch ihre sympathisch-gewinnende Ausstrahlung.

Auch nach 30 Jahren ist für die aufeinan­der bestens einge­spiel­ten Klang­meis­ter jedes Konz­ert eine neue Grat­wan­derung und ein span­nen­der Sait­e­nakt mit dem Publikum.